Kaiserin » Biographien » Poppaea Sabina

Poppaea Sabina

Die Römerin Poppäa Sabina war mit Kaiser Nero verheiratet. Glück brachte die Ehe der Poppaea Sabina allerdings nicht, Nero soll die Schwangere getötet haben.

Poppaea Sabina, auch Poppäa Sabina, geboren 30 oder 32 n. Chr. in Pompeji, gestorben im Sommer 65. In dritter Ehe mit Nero verheiratet.

Poppaea Sabina war in erster Ehe mit dem römischen Prätorianerpräfekten Rufrius Crispinus verheiratet und in zweiter Ehe mit dem späteren Kaiser Otho. Bekanntheit erlangte die Römerin aber durch ihre dritte Ehe mit Kaiser Nero (seit 62 n. Chr.). Bereits vor ihrer Eheschließung mit Nero war Poppaea Sabina die Geliebte des Kaisers gewesen.

Erste Ehe der Poppaea Sabina

In erster Ehe war Poppaea Sabina mit dem Prätorianerpräfekten Rufrius Crispinus verheiratet. Die Eheschließung erfolgte wohl bereits im Jahr 44 n. Chr., damit wäre sie zwölf oder 14 Jahre alt gewesen. Ihr eigener Mann wurde von Kaiser Claudius 47 geschickt, um in einen Skandal um Poppaea Sabina der Älteren aktiv zu werden. Die Mutter der Poppaea Sabina war in Konflikt mit Kaiserin Messalina geraten und der zweimalige Konsul Valerius Asiaticus angeklagt worden, mit ihr Ehebruch begangen zu haben. Rufrius Crispinus musste den vermeintlichen ehemaligen Liebhaber seiner Schwiegermutter verhaften und nach Rom bringen. Valerius Asiaticus wurde gezwungen Selbstmord zu begehen und die Kaiserin ruhte nicht, ehe auch Poppaea Sabina die Ältere ihr Leben ein Ende setzte. 51 wurde Rufrius Crispinus von Agrippina der Jüngeren aus seinem Amt als Prätorianerpräfekten entlassen

58 ließ Poppaea sich schließlich von Rufrius Crispinus scheiden. Aus der Ehe soll es auch ein Kind gegeben haben, einen um das Jahr 51 geborenen Sohn, der von Nero ermordet wurde.

Zweite Ehe der Poppaea Sabina

Im Jahre 58 heiratete die schöne Poppaea Sabina, sie war damals 26 oder 28 Jahre alt, Otho, angeblich auf Betreiben Neros, der die schöne Frau als Geliebte gewinnen wollte. Vielleicht wurde Nero aber erst durch die Heirat von Otho mit Poppaea Sabina auf diese Aufmerksam, seine Begierde war jedenfalls bald geweckt. Und Poppaea war dem Nero nicht abgeneigt, sie beherrschte wohl ein geschicktes Spiel aus Verführung und Verweigerung, was diesen noch mehr an ihr reizte. 59 beschließt Nero Otho aus dem Weg zu räumen um Poppaea Sabina zu seiner Geliebten zu machen und schickt diesen als Statthalter nach Lusitanien. Dort blieb Otho zehn Jahre, um im Vier-Kaiser-Jahr für kurze Zeit selbst Kaiser zu werden. Das sollte Poppaea Sabina aber nicht mehr erleben.

Poppaea wird Neros Geliebte

Noch sind Nero und Poppaea Sabina nicht verheiratet, allerdings ist sie bereits seine Geliebte. An eine Scheidung von Octavia ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu denken. Diese vermutet Agrippina, die Mutter des Kaisers hinter dieser Weigerung, intrigiert erfolgreich und erreicht die Lösung von Kaiser Nero von seiner Mutter. Er lässt Agrippina 59 ermorden.

Dritte Ehe der Poppaea Sabina - Kaiser Nero

Nach dem Tod der Agrippina dauert es noch bis 62, erst dann lässt sich Nero von seiner Frau Octavia scheiden mit der Begründung, sie sei unfruchtbar. Nach dem dieser auch noch eine Sklavenliebschaft vorgeworfen wird, wird Octavia verbannt. Das Volk war davon so wenig begeistert, dass Nero Octavia zunächst zurück holte, nur um ihr kurz danach erneut Ehebruch zu unterstellen, sie erneut zu verbannen. Octavia wird schließlich am 7. Juni 62 ermordet.

Der Weg für Poppaea neue Ehefrau von Kaiser Nero zu werden ist frei. Zu diesem Zeitpunkt ist die Geliebte bereits schwanger. Die Tochter, Claudia, kommt Anfang 63 zur Welt, lebt allerdings nur vier Monate. Lange währt das Eheglück zwischen Poppaea und Nero nicht.

Tod der Poppaea Sabina

Im Sommer 65 stirbt sie an einem Fußtritt Neros. Zum Zeitpunkt ihres Todes ist Poppaea erneut schwanger. Dies schützte sie aber nicht vor dem Jähzorn ihres Mannes. Dabei soll, so Sueton, Nero Poppaea leidenschaftlich geliebt haben. Jähzornig soll er geworden sein, da ihn die kranke und schwangere Frau gescholten hatte, da er zu spät vom Wagenrennen heimkam. Ob Nero seine Frau absichtlich oder unabsichtlich tötete, darüber sind sich die Geschichtsschreiber uneinig. Selbst darüber, ob Nero überhaupt schuld an dem Tod der Poppaea hatte. Sicher ist nur, dass sie im Sommer 65 während ihrer Schwangerschaft starb.

In die drei Jahre der kurzen Ehe fällt auch der Brand Roms.

Mehr berühmte Frauen in der Geschichte

Agnes Sorel

Agnes Sorel, Mätresse des französischen Königs Karl VII., stirbt 1450 an einer Quecksilbervergiftung nach dem sie sechs Jahre die Geliebte des Königs von Frankreich war. | Agnes Sorel

Kaiserin Zauditu

Zauditu wurde am 29. April 1876 in Ejersa Goro geboren. Die Kaiserin starb am 2. April 1930. Kaiserin Zauditu war die erste Monarchin von Äthiopien. Und Zauditu war die erste Frau, die in Afrika der Neuzeit an der Spitze eines Staates stand. | Kaiserin Zauditu

Königin Urraca

Königin Urraca von Leon (1080 bis 1126) war eine faszinierende Herrscherin im Mittelalter. Sie kämpfte wechselseitig mit Halbschwester, Schweiger, dem eigenen Mann und zeitweise auch gegen ihren eigenen Sohn. Mal stand Papst Calixtus auf ihrer Seite, mal war er gegen sie. | Königin Urraca .


Frauen Lexikon: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kaiserin | Sitemap Kaiserin | Impressum
Webdesign by Suncanaria.com